Unsere Entstehungsgeschichte

Die Story von CDS von 1990 bis zum heutigen Tag beschreibt den Weg zum globalen Multi Vendor RZ Supportanbieter.

1990

Asset Recovery Center

1990 taten sich Ron Wollner und Joe Massaro zusammen und gründeten ein ganz anderes, ökofreundliches Versandgeschäft namens „Asset Recovery Center“, das Groß- und Kleinunternehmen in der dortigen Gegend ausrüstete.  Ihr Ziel war, Unternehmen bei der Verwertung von überschüssigem unnötigem Equipment zu helfen und es anderen Unternehmen zu ermäßigten Preisen anzubieten. Es handelte sich um gebrauchsfähiges Equipment, das aus dem einen oder anderen Grund zum „alten Eisen“ gehörte, für andere Betriebe aber noch sehr wertvoll war ... wobei man 20 Prozent des Einzelhandelspreises (oder weniger) für es bezahlte.

Ron und Joe betrieben die Fa. Computer Data Source in Oakhurst, die Unternehmen mit high-end Serverwartungslösungen half, und die beiden Firmen ergänzten sich mit der Serverwartung und dem Vertrieb von Teilen gegenseitig.

Anfang der 1990er Jahre

Der Beginn des Servicegeschäfts

Nicht nur eine neue geschäftliche Richtung, sondern auch eine neue Betriebsstätte! Die Betriebsstätte in Oakhurst (NJ) leistete CDS in den nächsten sechzehn Jahren gute Dienste. Kundenseitiger Druck führte dazu, dass CDS in das Wartungsservicegeschäft einstieg. Mit Unterstützung von Pyramid ® und Sequent ® beginnend baute CDS schnell das Portfolio aus und fügte Dienstleistungen für Tandem ®, DEC ®, NCR ®, HP ®, Sun ®, Compaq ®, Dell ® und IBM ® hinzu.

Angesichts des Wachstums der Produktlinien musste auch die Betriebsstätte wachsen. Gegen Ende des 90er Jahre wurde die Größe der Betriebsstätte in Oakhurst von CDS mehr als verdoppelt und ein Rechenzentrum hinzugefügt, um das Serviceangebot weiter zu verbessern.

2003

Von der US-Regierung anerkannt

Nach einer Komplettprüfung durch die US-Regierung – Geschäftsprozesse, Finanzdaten, Mitarbeiter und alles, was man sich noch vorstellen kann, wurden unter die Lupe genommen – wurde CDS aus 60.000 nominierten Unternehmen in das Weiße Haus eingeladen, um die prestigeträchtige Auszeichnung „Prime Contractor of the Year“ entgegenzunehmen. 

2004

CDS expandierte nach Kanada

Im Jahre 2004 expandierte CDS seine Tätigkeit und stieg in den kanadischen Markt ein. Das kanadische Team wird von Tom Vaisanen, einem erfahrenen IT-Fachmann und Business-Leader, geleitet. Unter der Leitung von Tom, und mit führenden Branchenfachleuten besetzt, floriert das kanadische Unternehmen und wird zu einem führenden Anbieter von Multi Vendor Dienstleistungen. CDS stellt Multi Vendor Dienstleistungen für Kanadas Spitzenunternehmen und Tier 1 OEM Anbieter bereit. Der Kundenkreis umfasst den Kommunikationssektor, die meisten führenden Banken Kanadas, Pharmaunternehmen und Dienstleistungsorganisationen.

2005

Markteinführung von Raytrix ESS™

Als Produktinnovator lancierte CDS seine Raytrix ESS Diagnostic Suite. Dieses Toolset ermöglicht es CDS, sich fortschrittliche Funktionalität mit hochentwickelten Storageprodukten zunutze zu machen und anspruchsvolle Storageprodukte so effizient wie ein OEM zu warten.

2006

Eröffnung einer neuen Unternehmenszentrale

Mehrere Betriebsstätten in New Jersey wurden zu einer knapp 5.600 m2 großen Betriebsstätte inmitten des Gewerbegebietes von Eatontown zusammengefasst. Aus der Renovation ging eine maßgeschneiderte Betriebsstätte mit Labors, Rechenzentrum, Lagereinrichtungen und Büros hervor.

Mai 2009

Gründung von Computer Data Source Europe Limited (UK & EMEA)

Anfang 2009, auf die Marktnachfrage hin, wurde CDS in Großbritannien eröffnet, um sowohl den dortigen Markt als auch die EMEA-Region zu bedienen. CDS lockte auch weiterhin hochkarätige Talente an, und unter der Federführung von Tom Vaisanen wurde Iain Burton zum VP und General Manager ernannt und beauftragt, das Wachstum anzukurbeln. Unter der Leitung von Iain ist CDS UK & EMEA erheblich gewachsen und hat sich einen vorzüglichen Ruf und das Vertrauen sowohl von Endkunden als auch OEM Partnern erworben.

2010

Neue globale Betriebsstätte

2010 eröffnete CDS eine hochmoderne, 7x24 besetzte globale Betriebsstätte in der Zentrale in Eatontown (NJ). Die neue Betriebsstätte stellt das fortgesetzte Wachstum und den Erfolg des Unternehmens sowie sein Engagement für unübertroffenen Kundendienst unter Beweis.  Das Center ist primär die zentrale Anlaufstelle für Kunden und ermöglicht uns, jeden Anruf vom Anfang bis zur Klärung präzise zu verfolgen: somit können wir unsere Service Level Verpflichtungen erfüllen und sogar übertreffen.

2011

Ausbau der Unternehmenszentrale und grüne Initiativen

Im Februar 2011 wurde unsere Zentrale renoviert und zu einer ökofreundlichen, 6.500 m2 großen hochmodernen Betriebsstätte in Eatontown (NJ).  Im Rahmen dieser Renovierung installierten wir 1.458 Solarzellen, die mehr als 335 kW Leistung erzeugen und in den nächsten 25 Jahren (und darüber hinaus) berechenbare Energiekosten gewährleisten.

Neben den Solarzellen installierten wir eine einlagige Dachbahn aus weißem thermoplastischem Polyolefin (TPO), um auch weiterhin für außergewöhnliche Beständigkeit gegen UV-Strahlung, Ozoneinwirkung und chemische Belastungen zu sorgen – zum Schutz unseres Betriebs und der Umwelt.  Diese TPO-Installation ist ein netzunabhängiges, bodenmontiertes Solarzellen-System, das der Sonne folgt und unsere Solarzellen steuert.

Jan 2013

Gründung der Computer Data Source Deutschland GmbH (Deutschland, Österreich und Schweiz)

Angesichts der zunehmenden Nachfrage nach hochwertigem, zuverlässigem Multi Vendor Service expandierte CDS in die DACH-Region. Unter der Leitung von Tom Vaisanen hatte CDS internes Talent erkannt und Matt Bajla zum VP und General Manager für die DACH-Region befördert.  Matt wurde damit beauftragt, die Präsenz von CDS in der DACH-Region auszubauen, um bestehende Endkundenbeziehungen sowie den weltweiten Erfolg bei OEM Partnern zu sichern.

2014

CDS eröffnete APAC

Als globaler Anbieter von Multi Vendor Dienstleistungen lancierte CDS seine APAC-Präsenz durch Eröffnung einer neuen Niederlassung in Australien, die die Region Asien/Pazifik/Australien bedient. Mit dieser Neueröffnung unterstreicht CDS abermals sein Engagement für unübertroffenen Service weltweit. Einmal mehr hat Tom Vasianen die besten Talente ausfindig gemacht. Mit der Ernennung von John Moshovelis, der 30 Jahre bei IBM tätig war, zum VP und General Manager ist CDS in der APAC-Region schnell zur treibenden Kraft geworden. CDS arbeitet partnerschaftlich mit Tier 1 OEM Anbietern zusammen, um deren Multi Vendor Praxis zu unterstützen, und gewann in der gesamten Region namhafte Endbenutzer als Kunden.

2013 wurde CDS auch zum einzigen alternativen Dienstleistungsanbieter, der EMC Symmetrix ® Produkte (bei einem installierten RSA-Token) unterstützt und dazu seine RAYTRIX Suite einsetzt.

2014

CDS erweiterte sein Produktleistungsangebot

CDS erweiterte seine Produktdienstleistungen um VMAX ®, VNX ® und Data Domain ® Produktlinien von EMC.

2016

CDS verbessert Raytrix ESS und erweitert den Produkt-Support

CDS verbessert Raytrix ESS durch zusätzliche Sicherheitsfunktionen und wird von einigen der weltweit größten Finanzeinrichtungen für Remote-Zugriff und Call-Home-/Heartbeat-Benachrichtigungen zugelassen.

CDS baut seinen Produkt-Support aus und unterstützt nun auch EMC VNX2 und Centerra.

2017

EMC Symmetrix EoSL

CDS startete Anfang 2017 eine Kampagne, in der wir die Kunden auf die bevorstehende Einstellung des Supports für EMC VMAX im September 2017 hinwiesen. Die Kampagne war ein Erfolg und gab unseren Kunden ein beruhigendes Gefühl, weil sie sonst möglicherweise ohne Absicherung durch einen Wartungsvertrag dagestanden wären.

Abonnieren

Möchten Sie über alle unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?

Geben Sie nachfolgend Ihre E-Mailadresse an, um in unsere Verteilerliste aufgenommen zu werden.