Rechenzentrums-Supportdienstleistungen

Viele Unternehmen ziehen niemals so richtig in Betracht, welchen Nutzen ein Rechenzentrumssupport durch einen Drittanbieter bringen könnte, da protektionistische OEMs zu diesem Thema Furcht und Unsicherheit verbreiten. Tatsächlich bringt er erhebliche Vorteile, von denen Ihr bestehender Provider wahrscheinlich nicht möchte, dass Sie sie kennen.

Hier sind die sieben wichtigsten Gründe, warum Ihr Unternehmen einen Third-Party-Dienstleister für RZ-Support und -Wartung in Betracht ziehen sollte.

1

Geringere Support- und Wartungskosten

Ohne die Gemeinkosten, die die OEMs ihnen auferlegen, erzielen Kunden von CDS im Schnitt Einsparungen von 40 Prozent bei den Support- und Wartungskosten. Für einige können die Einsparungen sogar bei 70 Prozent liegen.

Durch eine Konsolidierung der Verträge für mehrere Geräte und Hersteller lassen sich enorme Kosteneinsparungen erzielen und die Account-Management-Prozesse erheblich erleichtern.

2

Bessere Kontrolle über Ihre Umgebung

OEMs haben zumeist strenge Richtlinien für die Nutzung Ihrer Hardware – schließlich beruht ihr Geschäftsmodell darauf, Ihnen regelmäßig neue Hardware zu verkaufen. Solange Sie sich also innerhalb dieses Rahmens bewegen, wird Ihr OEM-Partner Sie gerne unterstützen.

Doch der Bedarf an immer agileren Systemen hat zur Folge, dass Ihr Unternehmen diese auferlegten Grenzen möglicherweise überschreiten muss. Oder dass es bei bewährter, zuverlässiger Hardware bleibt, selbst wenn diese das offizielle Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat, weil sie weiterhin Ihre geschäftlichen Anforderungen erfüllt.

Nur ein Drittanbieter, der nicht an die Richtlinien des OEMs gebunden ist, wird in der Lage sein, Support für diese nicht sanktionierten Rechenzentrumsimplementierungen zu leisten.

3

Größere Flexibilität

Mehr Kontrolle bringt mehr Flexibilität, so dass Sie mehr mit Ihrer Speicherhardware machen können. Sie können Systeme in jeder beliebigen Konfiguration implementieren und umnutzen, um daraus den Nutzen und die Vorteile zu ziehen, die Sie benötigen.

Es steht Ihnen außerdem frei, Hardware mit abgelaufener Garantie als Teil Ihrer Betriebsumgebung weiterhin zu nutzen. Damit erhalten Sie zusätzliche Rechen- und Speicherkapazitäten ohne zusätzlichen Kapitalaufwand und mit dem Vorteil von erheblich niedrigeren Wartungskosten. Sie können eine Private-Cloud-Infrastruktur in-house mit einer beliebigen Kombination aus RZ-Hardware implementieren, wodurch Mittel zur Reinvestition in andere strategische IT-Projekte freigesetzt werden.

4

Steigerung der Investitionsrentabilität

Wenn Sie sich für RZ-Support und -Wartung durch einen Drittanbieter entscheiden, können Sie die Lebensdauer von Hardware über das vom OEM definierte Ende der Nutzungsdauer hinaus verlängern. Je länger Sie Ihre Hardware nutzen können, desto höher wird Ihre Kapitalrendite.

Was zur Folge hat, dass Sie die IT-Ausgaben besser im Griff haben und den kostspieligen OEM-Upgrade-Zyklen entkommen können. Für immer.

5

Senkung der Gesamtbetriebskosten

Je länger Sie Hardware nutzen, desto niedriger werden die Gesamtbetriebskosten. Da aber Third-Party-Wartungsdienste nicht so teuer wie ihre OEM-Entsprechung sind, sinken Ihre Betriebskosten sogar noch weiter.

Und je niedriger Ihre Betriebskosten sind, desto mehr Geldmittel setzt Ihr IT-Team zur Investition in andere strategische Projekte frei.

6

Austauschprogramm für firmeneigene Legacy-Hardware

Third-Party-Wartungsdienste können zwar die Lebensdauer Ihrer Hardware verlängern, doch die Performance kann unter das erforderliche Niveau fallen. Statt dass man diese Einheiten dann verschrottet, können sie jedoch dazu verwendet werden, Altsysteme im Rahmen einer Kaskadierungsstrategie zu ersetzen.

Durch eine Bewertung der einzelnen Einheiten können Sie ältere Speicherhardware wieder in Betrieb nehmen und beispielsweise alternde Bandarchive ersetzen. Dieses kaskardierende Upgrade-Programm erlaubt Ihnen, die ältesten Systeme auszumustern und so die Leistung und Datenverfügbarkeit mit nur geringen oder ganz ohne zusätzliche Investitionen zu steigern. Alles mit Unterstützung durch Wartungsdienstleistungen auf OEM-Niveau von Ihrem Third-Party-Provider.

7

Schluss mit der Anbieterabhängigkeit

Wenn Ihr Unternehmen mit einem einzigen OEM verbunden ist, wird Ihre zukünftige Speicherstrategie ebenfalls von ihm bestimmt werden. Ein Anbieter von Third-Party-Wartungsdienstleistungen arbeitet mit Ihnen zusammen Ihre eigene Speicherstrategie aus und ermöglicht Ihnen die Auswahl derjenigen Systeme und Komponenten, die für die betrieblichen Anforderungen Ihres Unternehmens am besten geeignet sind.

Durch die Zusammenarbeit mit einem Drittanbieter können Sie außerdem die Best-of-Breed-Plattformen und Systeme aufbauen, die Ihr Unternehmen zur Erfüllung seiner weiterreichenden strategischen Ziele benötigt.

Die Vorzüge von RZ-Support und -Wartung durch einen Drittanbieter sind unbestreitbar – deshalb will Ihr aktueller OEM-Partner nicht, dass Sie davon hören.

Erfahren Sie mehr über Third-Party-Support für Ihre Geräte – mit vorhandener oder abgelaufener Garantie – und kontaktieren Sie unsere Rechenzentrumsspezialisten noch heute.

Kontakt

 

Abonnieren

Möchten Sie über alle unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?

Geben Sie nachfolgend Ihre E-Mailadresse an, um in unsere Verteilerliste aufgenommen zu werden.