Großbank erzielt dank CDS drastische Einsparungen bei den Supportkosten für 400 NetApp-Filer im globalen Netzwerk

CDS ist weltweit der erste Third-Party-Support- und -Wartungsanbieter für EMC und ermöglicht so dem Unternehmen, den NetApp-Support auf seine Kunden auszudehnen.

Eine kritische Entscheidung: Upgrade oder Third-Party-Wartung

Mit Standorten in 30 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 37 Milliarden $ verfügt diese große Investmentbank über eine Vielzahl von Speicherplattformen verschiedener Hersteller, mit denen sie lokale Dienstleistungen unterstützt. Als der Bank bewusst wurde, dass zahlreiche ihrer 400 NetApp-Filer in Kürze das Ende der Nutzungsdauer (EoSL) erreichen würden, begann sie, ihre Möglichkeiten für die Zukunft zu evaluieren.

Erschwerend kam der Einsatz von Speichersystemen von EMC und NetApp in den verschiedenen Rechenzentren auf der ganzen Welt hinzu. Man traf die strategische Entscheidung, zur Vereinfachung von Verwaltung und Management mit dem Migrationsprozess in eine homogene EMC-Umgebung zu beginnen, was auch die Anzahl der beteiligten OEMs reduzierte.

Doch der Umfang und die Komplexität sowie die einzelnen Betriebsumgebungen bedeuteten, dass der zeitliche Ablauf der Migration entscheidend für ihren Erfolg sein würde. Da der offizielle Support für die NetApp-Komponenten der Bank zu unterschiedlichen Zeitpunkten endete, brauchte sie eine Lösung, die es ihr ermöglichen würde, den Betrieb der einzelnen Systeme bis zum Abschluss der Migration aufrechtzuerhalten.

Diese Bedenken hinsichtlich der Supportabdeckung brachte die Bank dazu, die Einsatzmöglichkeiten einer Third-Party-Wartung für Komponenten mit abgelaufener Garantie auszuloten. Diese Art von Wartung würde die Nutzungsdauer der NetApp-Filer verlängern, bis sie durch entsprechende Speicherprodukte von ECM ersetzt werden könnten, was zu einer größeren Standardisierung in der Speicherumgebung der Bank führen würde.

Aufgrund der globalen strategischen Bedeutung der Speicherinfrastruktur wurden die Diskussionen über die optimale Vorgehensweise auf C-Level in der obersten Führungsebene geführt. Da man nur vier Monate für die Entscheidung hatte, ob es ein Hardware-Upgrade geben sollte oder ob man einen Weg finden sollte, um die Nutzungsdauer der vorhandenen NetApp-Filer zu verlängern, stand man unter enormem Druck bei der Suche nach einem Partner, der in der Lage wäre, die Hardware an den zahlreichen Standorten in über 30 Ländern zu warten und außerdem den Anwendern Hardware- und Software-Support auf OEM-Niveau zu bieten.

Eine Weltneuheit bringt die Bank weiter

 

EMC sah eine Chance, die Geschäftsbeziehung mit der Bank auszubauen, und wandte sich daher bezüglich der Übernahme von Support und Wartung des vorhandenen NetApp-Bestands an CDS. Als einziger Anbieter, der in der Lage war, Vor-Ort-Support an allen internationalen Standorten der Bank zu leisten, war CDS der logische Partner.

Die ersten Phasen des Migrationsprojekts begannen Mitte des Jahres 2015, doch zu diesem Zeitpunkt war es noch unklar, wie viele NetApp-Systeme in die entsprechenden ECM-Speicherprodukte migriert werden müssten. Der tatsächliche Zeitrahmen für den Abschluss der weltweiten Migration war genauso unklar.

Aus Kosten- und Effizienzgründen beschloss die Bank, die Support- und Wartungsdienstleistungen von NetApp abzuziehen.

Das Angebot von ECM wurde angenommen – das Projekt sollte eine Weltneuheit für das Unternehmen werden – und CDS übernahm die Verwaltung des NetApp-Erbes. Zukünftig würde CDS Support, Wartung und Ersatzteile für alle NetApp-Speichersysteme liefern – auch für Einheiten, die noch gar nicht für die Stilllegung oder Migration bestimmt worden waren.

Die vollständige Übernahme der Serviceleistungen dauerte für alle 30 Länder keine Woche und erfolgte ohne irgendwelche Betriebsunterbrechungen, Ausfälle oder andere Engpässe, die die Bankgeschäfte beeinträchtigt hätten. Die Überwachung und Wartung der ersten 200 NetApp-Filer wurde in nur sieben Tagen implementiert, weitere 200 NetApp-Filer kamen innerhalb der ersten zwölf Monate zum Vertrag hinzu.

Es war allein der Flexibilität von CDS zu verdanken, dass die Bank das Projekt vernünftig planen konnte. Sogar noch während des Projektverlaufs passten CDS, EMC und die Bank die Vertragsbedingungen an, um sicherzustellen, dass der Kunde die Leistung und die Abdeckung erhielt, die er für eine erfolgreiche Migration benötigte.

Die Bank ist von der Leistung, den Kosten und der Erfahrung der CDS-Techniker so beeindruckt, dass sie schon jetzt plant, die Wartungszuständigkeit für weitere Anlagen an CDS outzusourcen.

CDS bietet weltweiten 24x7x4-Support für weniger Geld

Obwohl die Nutzungsdauer der NetApp-Filer offiziell bereits abgelaufen ist, bieten sie noch immer eine stabile Plattform für die Rechenanforderungen der Bank. Alle NetApp-Systeme erfüllen nun die vom Kunden geforderte Dienstgütevereinbarung.

Bis Ende 2016 wird man ein Drittel der NetApp-Speichersysteme der Bank in ECM-Systeme migriert haben. Die restlichen zwei Drittel werden dann von CDS langfristig unterstützt und gewartet. CDS ist schon jetzt für über 50 % der weltweiten NetApp-Altsysteme der Bank verantwortlich – und diese Zahl wächst ständig.

Die gesunkene Anzahl der erforderlichen Supportdienstleister hat in Verbindung mit der neuen Effizienzsteigerung durch CDS zu „gesunden“ Kosteneinsparungen geführt. Der neue Vertrag bietet eine erhebliche Reduktion im Vergleich zu den prognostizierten Kosten für Upgrades durch NetApp.

Die Bank ist von der Leistung, den Kosten und der Erfahrung der CDS-Techniker so beeindruckt, dass sie schon jetzt plant, die Wartungszuständigkeit für weitere Anlagen an CDS outzusourcen. Längerfristig sollen EMC und CDS alle NetApp Production Systeme der Bank übernehmen. Damit könnte die Bank eine erhebliche Wertschöpfung aus ihren Anschaffungs- und Betriebskosten ziehen und zugleich eine Einzelanbieter-Datenspeicherinfrastruktur für alle ihre Standorte auf der ganzen Welt schaffen. Die Einsparungen bei den Support- und Wartungskosten helfen bei der Finanzierung ihrer geplanten technologischen Erneuerung.

Abonnieren

Möchten Sie über alle unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?

Geben Sie nachfolgend Ihre E-Mailadresse an, um in unsere Verteilerliste aufgenommen zu werden.

Kontaktieren Sie uns noch heute wenn Sie mehr über anbieterneutrale Support- und Wartungsdienstleistungen erfahren möchten, oder darüber, wie Sie ähnliche Einsparungen wie die für die Bank berichteten erzielen können.

Kontakt