Infrastruktur-, Energie- und Versorgungsunternehmen

Ob es um eine Unterstützung der Abrechnungssysteme der Kunden oder um die Bereitstellung des Informationsrückgrats für komplexe Modellierungs- und Entwicklungsprojekte geht – die Datenspeicherung ist entscheidend für den Erfolg von Unternehmen, die in der Versorgungsbranche aktiv sind. 

Angesichts des Drucks durch die Aktionäre, höhere Renditen zu erzielen, müssen Wasser- und Stromversorgungsunternehmen nach Möglichkeit neue Einsparungen und Effizienzgewinne identifizieren, so dass sie stärkere Margen ohne gleichzeitige Preissteigerungen für die Kunden erzielen können.

Gleichzeitig fordern die Kunden der Versorgungsunternehmen ein höheres Serviceniveau: eine genauere Abrechnung, eine schnellere Problemlösung und eine stärkere Personalisierung der angebotenen Dienstleistungen. 

Der CTO eines Versorgungsunternehmens steht vor einer dreifachen Herausforderung: Er muss die IT-Infrastruktur zur Realisierung von Innovationen wie die Smart-Grid-Services bereitstellen, bestehende Dienstleistungen verbessern und zusätzliche Ausgaben deckeln, um die die Betriebskosten möglichst niedrig zu halten. 

In einem hart umkämpften Versorgungsmarkt, in dem innovative Start-ups die etablierten Akteure herausfordern, sind die Kunden nicht gewillt, ständig steigende Preise hinzunehmen.

Je mehr Mittel Sie aus Ihrem IT-Budget wiedergewinnen können, desto mehr haben Sie zur Investition in Projekte wie dynamische Preisfindung und Smart-Grid-Technologien, die Ihrem Unternehmen dazu verhelfen, seine strategischen Ziele zu erreichen und die Mitbewerber hinter sich zu lassen. Einsparungen können auch bei der Finanzierung von dringend benötigten Infrastrukturverbesserungen zur physischen Lieferung von Strom oder Wasser helfen.

 

Doch neue Entwicklungen haben auch ihren Preis. Abgesehen vom Kapitaleinsatz verursacht ein 3-Jahres-Wartungsvertrag mit dem OEM erhebliche Mehrkosten für jedes System, die die Amortisierungszeit verlängern. Einem Branchenbericht zufolge werden 7 % des IT-Jahresbudgets für Speicher aufgewendet – plus OEM-Kosten. Und falls sich Ihr Unternehmen an den herstellerdefinierten Erneuerungszyklus hält, werden diese Kosten höchstwahrscheinlich nicht geringer.

In einer Zeit, in der die Versorgungsunternehmen unter dem Druck stehen, Datensilos aufzulösen und den internen Informationsaustausch zu vereinfachen, gewinnt die Speicherstrategie an großer Bedeutung – genauso wie die Finanzierung, um das alles zu realisieren. Wenn man nun noch den Transfer von ein- und ausgehenden Kundendaten – wie in einigen Ländern gesetzlich vorgeschrieben – mit einkalkuliert, dann wird deutlich, dass eine kosteneffiziente Datenspeicherung eine wichtige Grundlage der Versorgungsbranche darstellt.

Laut PricewaterhouseCoopers steht die Versorgungsbranche vor ungeahnten Herausforderungen – von Marktstörungen bis zu sich wandelnden Marktmodellen. Zu den größten Risiken gehört ein möglicher Cyberangriff, was eine verstärkte IT-Sicherheit noch notwendiger macht. Doch eine Störung des Versorgungsmodells wirkt in beide Richtungen. Der CTO muss außerdem Plattformen entwickeln, die die operative Agilität und die digitale Transformation verbessern – wie beispielsweise SDS-Bereitstellungen.

Effektiv sieht sich die Versorgungsbranche gezwungen, mehr mit weniger zu leisten und zugleich die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

In einer Zeit, in der die Versorgungsunternehmen unter dem Druck stehen, Datensilos aufzulösen und den Informationsaustausch zu vereinfachen, gewinnt die Speicherstrategie an großer Bedeutung – genauso wie die Finanzierung, um das alles zu realisieren.

Welche Hilfe bietet CDS?

Als Anbieter von herstellerneutralen Support- und Wartungsdienstleistungen für Speichermedien aller führenden Hersteller (Dell EMC, NetApp, IBM, Oracle, HPE, Cisco, Hitachi Vantara) können wir den Unternehmen der Versorgungs- und Infrastrukturbranche dabei behilflich sein, dem herstellerdefinierten Upgrade-Zyklus zu entkommen.

Hier sind nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, wie Ihnen CDS behilflich sein kann:

Interim-Support

Wenn sich Ihr Unternehmen für einen Wechsel des Speicheranbieters entscheidet, können Sie die neuen Technologien und Funktionen zur Unterstützung Ihrer geschäftlichen Anforderungen nutzen. Neben dem Kapitaleinsatz für die neuen Systeme benötigen Sie auch eine Abdeckung für die alten Systeme, von denen aus die Daten transferiert werden. Und wenn der Wartungsvertrag bereits abgelaufen ist oder die Geräte das Ende ihrer offiziellen Nutzungsdauer erreicht haben, dann könnten die Kosten für ihren Schutz astronomisch sein.

Durch eine Zusammenarbeit mit CDS können Sie jedoch diese Kosten abfedern. Unser Team von Storage-Experten steht Ihnen für Wartung und Support auf OEM-Niveau für die alte Hardware zur Verfügung und stellt sicher, dass in der Übergangsphase alles weiterhin korrekt funktioniert.

Mit unserem Ersatzteilbestand im Wert von mehreren Millionen Dollar und unserem weltweiten Netzwerk von über 5000 Außendiensttechnikern steht CDS jederzeit bereit, um Sie in allen Projektphasen zu unterstützen. Und da wir mit Hardware aller führenden Hersteller vertraut sind, können wir in Zusammenarbeit mit dem Team Ihres neuen OEMs den Übergabeprozess noch weiter optimieren.

Kraftwerk
Industrierohrleitungen
Hochspannungsmasten

Indem wir die Stabilität der Plattform aufrechterhalten, trägt CDS dazu bei, dass in Ihrem Versorgungsunternehmen die Dienstleistungsqualität gewahrt wird und die Profitmargen gesichert sind.

Datenmanagement-Services mit vollständiger Konformität

Die Sicherheit Ihrer Kundendaten steht an oberster Stelle – sowohl unter dem Aspekt des Datenschutzes als auch der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Jede Operation von CDS zielt darauf ab, die Erfüllung dieser Standards sicherzustellen.

CDS leistet nicht nur Support für Ihre ältere Hardware, wir bieten auch eine gesicherte Datenmigration. Unser Team aus spezialisierten Technikern überträgt Daten so, dass die Daten selbst niemals aufgerufen werden: Wir arbeiten ausschließlich mit den Metadaten, damit sichergestellt ist, dass die Vertraulichkeit der Daten zu jedem Zeitpunkt gewahrt bleibt.

Für routinemäßige Wartungs- und Supportdienstleistungen setzt CDS sein einzigartiges RAYTRIX Tool ein. Dieses Remote-Tool erleichtert die proaktive Überwachung und verhindert Datenverluste und Systemausfälle. Alle Datenübertragungen werden End-to-End verschlüsselt, damit gewährleistet ist, dass Ihre sensiblen Kundendaten zu keinem Zeitpunkt dem Risiko einer Offenlegung ausgesetzt sind und dass Sie stets die geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen erfüllen.

Und wenn die Geräte das Ende ihrer offiziellen Nutzungsdauer erreicht haben, dann bietet CDS eine gesicherte Datenvernichtung, die verhindert, dass Daten in die Hände Unbefugter gelangen, nachdem die Hardware ausgemustert wurde.

Ausschöpfung des Restwertes

Nach Abschluss Ihres Speichermigrationsprojekts oder falls Ihre Speichersysteme nicht mehr benötigt werden, können unsere Techniker Sie beraten, wie Sie den Restwert aller Geräte bestmöglich ausschöpfen. Wir können verschiedene Optionen erörtern, wie einen Abverkauf von Hardware oder eine Umnutzung der Komponenten, beispielsweise um Kapazitäten für eine SDS-Plattform zu schaffen.

Von einer Erweiterung Ihrer Entwicklungs- und Modellierungsmöglichkeiten bis hin zum Ausbau Ihrer privaten Inhouse-Cloud: CDS kann Ihnen dabei helfen, noch mehr Wertschöpfung aus Ihren Speicherinvestitionen zu ziehen. Mit unseren anbieterneutralen Support- und Wartungsdienstleistungen für Geräte mit abgelaufener Garantie können Sie die Nutzungsdauer Ihrer Komponenten um bis zu fünf Jahre nach dem Ende der Garantieabdeckung hinaus verlängern.

Wenn Sie mehr über CDS und unsere Dienstleistungen für den Infrastruktur- und Versorgungssektor erfahren möchten, dann kontaktieren Sie uns.

Kontakt