Das Wachstum von On-site-Rechenzentren beschleunigt sich. Schon wieder

Server-Schränke tauchen langsam auf, während über ihnen eine Wolke verschwindet

Gepostet am Mittwoch, 17. Juli 2019

Cloud-First-Strategien haben die Art und Weise, wie Unternehmen mit technischen Herausforderungen in Bezug auf Anwendungen und Speicher umgehen, verändert. Doch wenn Sie bemerkt haben, dass der Druck auf das lokale Rechenzentrum zugenommen hat, dann sind Sie nicht der Einzige.

Neue Forschungen von IHS Markit haben ergeben, dass die Nachfrage nach On-site-Speicher noch immer steigt. Tatsächlich erwarten die Befragten, dass ihre On-site-Kapazität in den nächsten zwölf Monaten um 24 % wachsen wird.

Ein riesiger physikalischer Fußabdruck

Dieser ganze neue Speicher muss irgendwo untergebracht werden – und die Rechenzentren selbst wachsen mit phänomenaler Geschwindigkeit. Der gleiche IHS Markit Bericht stellte auch Folgendes fest:

  • Die durchschnittliche Anzahl der von Unternehmen genutzten physikalischen Server stieg von 243 im Jahr 2018 auf 364 im Jahr 2019.
  • Um alle diese neuen Anlagen unterzubringen, stieg die durchschnittliche Anzahl der Rechenzentren im gleichen Zeitraum von 14 auf 19.

Gleichzeitig nimmt auch die Nutzung von Cloud-Storage zu. Der Bedarf an Off-Premise-Kapazitäten wird in diesem Jahr voraussichtlich um 45 % steigen.

Cloud, Komplexität und Konvergenz

Cloud-Speicher und hybride Infrastrukturen vereinfachen mitnichten die Arbeit des CTO, sie erhöhen vielmehr die Netzwerkkomplexität. Eine Lösung – wie im IHS-Bericht beschrieben – ist der Einsatz von mehr konvergierten/hyperkonvergierten Systemen.

Tatsächlich planen mehr als die Hälfte der Befragten, eine größere Konvergenz zu nutzen, um die Abläufe nach Möglichkeit zu vereinfachen. Die Konvergenz der Infrastruktur sollte den Übergang zu objektbasiertem Speicher, wie er von den gängigsten Cloud-Plattformen genutzt wird, erleichtern.

Das anhaltende Wachstum von On-Premise-Speicher ist zwar überraschend, aber eigentlich die logische Kehrseite der Branchenpräferenz für Hybrid-Cloud-Implementierungen. Da sich Cloud-Plattformen nicht für jede Anwendung eignen, bleiben On-site-Server und -Arrays für den Betrieb unerlässlich. Und wenn der Kapazitätsbedarf exponentiell zunimmt, werden in Ihrem Rechenzentrum in absehbarer Zukunft neue Server benötigt.

PDF Download - Das Wachstum von On-site-Rechenzentren beschleunigt sich. Schon wieder

Weitere Artikel

Viele von links kommende schwarze Schaltkreise und ein weißer Schaltkreis, der von rechts kommt

Einfach „Nein“ sagen: Das OEM-Narrativ durchkreuzen

Wenn Sie versuchen, den OEM-Upgrade-Zyklus zu durchbrechen, sollten Sie auf alle möglichen Horrorgeschichten von Ihrem Account Manager gefasst sein. So reagieren Sie darauf.

Serverschränke mit einer blinkenden US-Flagge neben Serverschränken mit einer blinkenden chinesischen Flagge

Hat der Handelskrieg zwischen den USA und China Auswirkungen auf Ihre Speicherstrategie?

Die Einführung weiterer Zölle auf Waren aus China durch die USA birgt ein potenzielles Risiko von Ersatzteilverknappungen.